Die staatlich finanzierte Blogwart-Seite “jugendschutz.net” belästigt offenbar seit Jahren diverse Anbieter mit ihrem unsäglichen Verlangen, das Internet im Namen der öffentlichen Sitte und Moral von “jugendgefährdenden Inhalten” zu säubern. Am 4. September 2009 meldete sich ein Andreas Link im Namen dieser “von den Jugendministern aller Bundesländer gegründet[en]” Watchdog-Group auch bei Blogsport, um ihm die Seite “Herbst in der Seele” anzuzeigen. Eine Seite, die das Thema Pädophilie seit April 2007 zum Missfallen vieler Leute sowohl aus einer gesellschaftspolitischen wie aus der Perspektive eines von dieser Debatte direkt Betroffenen öffentlich diskutiert. Zur Unterdrückung einer solchen unerwünschten Meinungsbekundung machte uns Herr Link ein nachgerade obszönes Angebot: (Click here to continue...)