Archiv für das 'klassenkampf'-tag

Nate57, “Immigranten”

via anthraxit

It’s the class, stupid!

Was mich an diesen ganzen von ehemaligen Antifas organisierten Antikap-Demos, die jetzt wieder Hochkunjunktur haben, stört, ist die Abwesenheit jeder Perspektive, die auf den Begriff der Klasse und damit das Verhältnis von “unten und oben” reflektiert. Es ist, als wollten die schönen Eloi endgültig nichts mehr mit den hässlichen Morlocks zu tun haben. Kapitalismus wird von einem abstrakten Außen, dem Standpunkt des “freischwebenden Intellektuellen” (Mannheim), kritisiert, der sich über die “Immanenz” von Klassenkämpfen theoretisch längst erhaben weiß. Und dann stellen sich diese Leute auch noch ernsthaft die Frage, warum sie fast nur Mehrheitsdeutsche anziehen. Ob das denn daran läge, dass sie ihr “Weißsein” nicht genug reflektierten. Schließlich richten sie kritische Lesekreise zu dem Thema ein, schaffen damit noch mehr Bildungshürden und wundern sich, warum sie weiter unter sich bleiben, während die in letzter Zeit überall aus dem Boden schießenden Roten Antifas, die noch nie in ihrem Leben was über “Critical Whiteness” gehört haben, von migrantischen Jugendlichen nur so überrannt werden.

“Das Wachstum der Finanzmärkte hat mit einem enorm erfolgreichen Klassenkampf des besitzenden Bürgertums zu tun”

Michael Heinrich zu den strukturellen Ursachen der aktuellen Finanzkrise (erschienen als Interview in: analyse & kritik 551, 18.6.2010):

In den letzten 20 bis 30 Jahren spielten bei den Krisen die Finanzmärkte eine besonders wichtige Rolle. Dies hat damit zu tun, dass die Finanzmärkte im “Postfordismus”, der mit der Weltwirtschaftskrise von 1974/75 eingeläutet wurde, immens angewachsen sind. [...] Die Deregulierung verschaffte den Finanzmärkten ihre wahnsinnige Beweglichkeit und die Möglichkeit, immer neue “Finanzprodukte” zu schaffen. Das riesige Wachstum der Finanzmärkte hat aber mit gewaltigen Umverteilungsprozessen, letztlich mit einem enorm erfolgreichen Klassenkampf des besitzenden Bürgertums zu tun. Diese Umverteilung fand vor allem auf zwei Ebenen statt. (Click here to continue...)

Antimuslimischer Rassismus und Krise (GSK Berlin)

Donnerstag | 6.5.2010 | 18:00 Uhr bei Allmende e.V., Kottbusser Damm 25/26, U Hermannplatz:

Die Veranstaltung zu antimuslimischen Rassismus greift in Anbetracht aktueller sozialer Krisen und ihren politischen Lösungen kritisch in rechtspopulistische und rassistische Entwicklungen ein. Denn Sarrazins hetzerische Äußerungen gegen „Kopftuchmädchen“ und die „unproduktiven Massen“, Mobilisierungen gegen den Bau von Moscheen und Minaretten oder Treffen der europäischen Rechten zu „Anti-Islam Kongressen“ finden verstärkt Zuspruch in der Mitte der Gesellschaft. In Zeiten zunehmender staatlicher Überwachung, autoritärer Krisenpolitik, sozialen Verarmungsprozessen und rassistischen Entwicklungen, reiht sich somit der antimuslimische Rassismus als ein weiteres Unterdrückungsmoment in die Struktur des globalen Nordens ein. Soziale Widersprüche geraten durch die Wiederbelebung von „deutscher Leitkultur“ und der Bekämpfung einer angeblichen „demokratiefeindlichen Islamisierung der Gesellschaften“ in den Hintergrund.

Die Gruppe Soziale Kämpfe stellt den antimuslimischen Rassismus in den Kontext der Krise(n). Antimuslimischer Rassismus wird hierbei verstanden als Teil von Prozessen der Kulturalisierung der sozialen Frage und zur Bewältigung der Krise durch die Schaffung des Feindbildes „Islam“, wie aktuelle Beispiele verdeutlichen werden.

Vassilis Tsianos ordnet Anti-Islamismus und antimuslimischen Rassismus in den „postliberalen Rassismus“ ein und stellt diesen ins Verhältnis zu weiteren gesellschaftlich Konflikten. Wie etwa sieht der Zusammenhang zum Feminismus und zu Homophpbie aus? Was hat das alles mit der Krise des Neoliberalismus zu tun?

Die Plattform gegen Rassismus entwickelt schließlich Perspektiven für eine antirassistische Praxis entlang ihrer Kampagne „Integration?-Nein Danke!“, die mit dem gesellschaftlichen Diskurs über defizitäre und gefährliche, nämlich „desintegrierte“ Menschen bricht.

Veranstalterin: Gruppe soziale Kämpfe

Klassenziel Klassenkampf

via aftershow


Abonniere meine Blog-Updates über RSS, Twitter oder Facebook:


RSS Twitter Facebook

Möhrchen?


Zeig mir, wenn du meinen Blog magst! :)

Buchtipp

On Tour/Vorschau

    There are no events.

Blogsport Diskussionen

Blogsport twittert...

  • LG Essen hat Beschwerde von ProNRW-Hauer gegen den Kostenteilungsbeschluss zurückgewiesen. Die Sache geht nun zur Entscheidung ans OLG Hamm.
  • Geht jetzt wieder. Sorry, war ein kleiner Nervenkrimi.
  • Leider gibt es immer noch Komplikationen mit dem Dateisystem. Wir räumen gerade auf.
  • Eine Übersicht über die Downtimes gestern & heute. Da Server neu gestartet wurden, ist er gerade noch sehr langsam. http://t.co/aWATOphfga