Posts Tagged ‘christen’

How Christians disprove Einstein

Freitag, August 13th, 2010

„Jesus’s healing powers faster than the speed of light“: Conservapedia disproves Einstein with John 4:46-54.

Through righteous lenses

Sonntag, Januar 3rd, 2010

Differents views on sex & gender
(via open salon)

Racism exposed

Mittwoch, Dezember 9th, 2009

Christopher Caldwell über das Christenproblem in seinem Land:

Viele Menschen sind zu optimistisch, wenn sie glauben, dass die Christen in den USA ihre Religion mit der Zeit gewissermaßen aufgeben werden. Ihre Religion wird vielleicht milder werden, sie wird sich verändern, aber wir wissen nicht genau wie. Mit Religion gehen gewisse Haltungen einher, und genau damit gibt es die meisten Probleme – mit der Einstellung von Christen zu Frauen, zu familiären Beziehungen, zu Sex oder zu Rechten von Schwulen.

[Redaktionelle Bearbeitung: rhizom]

A cultural topology of Jesus

Sonntag, November 1st, 2009

Jesus Venn Diagram

(via reddit via sascha lobo via steile thesen)

„Nicht alles Wahre muss allen Menschen gesagt werden“ (Clemens von Alexandrien)

Samstag, September 26th, 2009

Jesus und „der Jünger, den Jesus liebte“ (Joh 21,20)

Jesus und „der Jünger, den Jesus liebte“ (Joh 21,20)

Sehr lustig, was ursprünglich mal in der Bibel stand, bevor sie den Streichungsorgien der Kirchenväter anheimfiel:

Aber der Jüngling [Lazarus], als er ihn ansah, liebte ihn [Jesus] und fing an, ihn anzuflehen, daß er bei ihm sein möge. Und sie gingen aus dem Grab heraus und kamen in das Haus des Jünglings, denn er war reich. Und nach sechs Tagen sagte ihm Jesus, was er tun solle, und am Abend kommt der Jüngling zu ihm, ein leinenes Tuch über [seinem] nackten [Körper] tragend. Und er blieb diese Nacht bei ihm, denn Jesus lehrte ihn das Geheimnis des Reiches Gottes. (Mk 10,34a)

Prof. Morton Smith (Columbia University New York, gest. 1991), der durch die Entdeckung dieser zensurierten Stelle in einem geheimen, im Mar-Saba-Kloster nahe Betlehemen verwahrten Brief des Kirchenvaters Clemens von Alexandrien in den 70er Jahren internationale Berühmtheit erlangte, interpretiert sie wie folgt: (mehr …)

Gott ist Hitler?

Donnerstag, September 17th, 2009

Kreationisten, wie Werner Gitt, dagegen vergleichen die Hölle mit einer nie endenden Shoa.

(via aka)