Posts Tagged ‘afrika’

U.S. Evangelicals Crusading for Homophobia in Africa

Donnerstag, Juli 26th, 2012

The Guardian, 24. Juli 2012 (Übersetzung):

Christlich-evangelikale Gruppen in den USA versuchen sich an einer «kulturellen Kolonisierung» Afrikas und eröffnen Büros in zahlreichen Ländern, um Angriffe auf Homosexualität und Abtreibung zu befördern, so der Untersuchungsbericht einer liberalen Expertenkommission. Amerikanische religiöse Organisa­tionen expandieren ihr Operationsgebiet über den ganzen Kontinent, betreiben Lobby-Arbeit für konservative politische Strategien und Gesetze und fachen Homophobie an, behaupten die Political Research Associates (PRA) mit Sitz in Boston. (mehr …)

Missionaries of Hate: Uganda, „Kill the Gays“ und die christliche US-Rechte

Dienstag, Mai 10th, 2011

In den nächsten 48 Stunden könnte die Entscheidung über die sog. „Kill the Gays“ Bill fallen, ein Gesetzentwurf in Uganda, der lebenslange Haft für einfache und die Einführung der Todesstrafe für „erschwerte“ Homosexualität vorsieht. Eine Online-Petition, die bereits 300.000 Menschen unterzeichnet haben, fordert Präsident Yoweri Museveni auf, sein Veto gegen das Gesetz einzulegen. (Wäre schön, wenn du das auch unterschreibst!)

Der folgende Dokumentarfilm beleuchtet auf 45 Minuten die Hintergründe des Gesetzes und die Verstrickung US-amerikanischer Fundamentalisten – jener Missionaries of Hate, die dem Film den Titel gaben – in die Verbreitung einer fanatischen, religiös ideologisierten Form von Homophobie in Afrika.

Phobien der Nation

Montag, Januar 3rd, 2011

Micha Brumlik stellt in der Frankfurter Rundschau die Frage, ob Islamophobie der neue Antisemitismus sei – und belegt an Zitaten Heinrich von Treitschkes eine strukturelle Verwandtschaft mit dem antijüdischen Diskurs des späten 19. Jahrhunderts.

Im Interview mit dem Freitag äußert Jasbir Puar für das deutsche Feuilleton ungewöhnlich scharfsinnige Gedanken über die Schnittstellen von Rassismus, Migration, Homophobie, Klassenfrage und neoliberaler Ökonomie.

David Schwarz wirft im Hinterland-Magazin des Bayerischen Flüchtlingsrats einen Blick auf Homophobie als identitätsstiftendes Element im postkolonialen Subsahara-Afrika.

Ein Aspekt, der bei Schwarz völlig fehlt, ist der zentrale Aufhänger eines Artikels in der Washington Post: Der wachsende Einfluss evangelikaler US-Prediger generiere in Afrika eine Springflut der Homophobie.

U.S. evangelicals push homophobia in Africa

Dienstag, Dezember 15th, 2009

„Anti-gay bigots plunge Africa into new era of hate crimes.“ The Guardian on the American roots of Uganda’s gay-death bill.