Archive for the ‘Digesten’ Category

Phobien der Nation

Montag, Januar 3rd, 2011

Micha Brumlik stellt in der Frankfurter Rundschau die Frage, ob Islamophobie der neue Antisemitismus sei – und belegt an Zitaten Heinrich von Treitschkes eine strukturelle Verwandtschaft mit dem antijüdischen Diskurs des späten 19. Jahrhunderts.

Im Interview mit dem Freitag äußert Jasbir Puar für das deutsche Feuilleton ungewöhnlich scharfsinnige Gedanken über die Schnittstellen von Rassismus, Migration, Homophobie, Klassenfrage und neoliberaler Ökonomie.

David Schwarz wirft im Hinterland-Magazin des Bayerischen Flüchtlingsrats einen Blick auf Homophobie als identitätsstiftendes Element im postkolonialen Subsahara-Afrika.

Ein Aspekt, der bei Schwarz völlig fehlt, ist der zentrale Aufhänger eines Artikels in der Washington Post: Der wachsende Einfluss evangelikaler US-Prediger generiere in Afrika eine Springflut der Homophobie.

Links zum gegenwärtigen Rassismus

Mittwoch, November 24th, 2010

Ein Leitartikel der Frankfurter Rundschau beschwört die Gefahr, dass das abstoßende Modell dänischer Fremdenfeindlichkeit sich über ganz Europa ausbreiten könnte.

Ein Essay von Iman Attia in arranca & sul serio (Sommer 2008) analysiert „Antiislamismus und Islamismus“ als die zwei Seiten einer rassistischen Medaille.

Ebenfalls in der Frankfurter Rundschau stellt sich der Islamwissenschaftler Prof. Dr. Thomas Bauer die Frage: Wieviel Westen steckt im modernen Islam? — und analysiert Steinigungen als „Modernisierungsphänomen“.

Im Kalenderblatt des Deutschlandradios macht sich der Historiker Eberhard Straub („Zur Tyrannei der Werte“) an eine Verteidigung der Parallelgesellschaft.

Und zum Schluss was Komisches: Alle Welt lacht über Alexander Dobrindt, den Generalsekretär der CSU, und seine Warnung vor dem Minarett im Garten.