Ich hab eine kindische Freude an maoistischen Propagandavideos. Dieses hier stammt von der berüchtigten, unter tausend verschiedenen Namen bekannten MIM (nicht zu verwechseln mit der auch hierzulande aktiven RIM). Antiimpe­rialismus meets Pop Art: